Nun werden auch Schweizer Studierende laut im Kampf gegen die Kündigungsinitiative

Die Kündigungsinitiative ist radikal und vereint eine immer grösser werdende Nein-Allianz. So schaltet sich jetzt auch der Verband der Schweizer Studierendenschaften (VSS) in den Abstimmungskampf ein und engagiert sich überzeugt für ein klares Nein an der Urne.

Universitätsspitäler warnen vor den Folgen der Kündigungsinitiative für das Gesundheitswesen

unimedsuisse spricht sich gegen die Kündigungsinitiative aus. Denn eine Annahme würde den Erfolg eines starken Schweizer Gesundheitswesens gefährden.

Stadler Rail als Paradebeispiel dafür, warum die Kündigungsinitiative abzulehnen ist

Peter Spuhler stellt sich gegen die Kündigungsinitiative und zeigt am Beispiel seiner Firma exemplarisch auf, warum die Bilateralen I für die Schweiz so wichtig sind.

Kulturschaffende stellen sich gegen die Kündigungsinitiative

Schweizer Kulturschaffende lehnen die Kündigungsinitiative ab. Bei einer Annahme wäre auch der Schweizer Kulturplatz stark betroffen.

Der Ceneri-Basistunnel zeigt, warum das Landverkehrsabkommen auch für die Schweiz wichtig ist

Der Ceneri-Basistunnel zeigt, warum das Landverkehrsabkommen auch für die Schweiz wichtig ist.

Zürcher Unternehmer kämpfen gegen die Kündigungsinitiative

Die Kündigungsinitiative gefährdet die stabile Beziehung zur Europäischen Union, die für die Zürcher Wirtschaft besonders wichtig ist. Damit der Wirtschaftsraum Zürich nicht den Anschluss an Europa verliert, haben sich namhafte Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter aus der Region zum Wirtschaftskomitee «NEIN zur Kündigungsinitiative» zusammengeschlossen.

Nun wehren sich auch Branchenverbände aus der Pflege und Betreuung gegen die Kündigungsinitiative

Die Schweizer Branchenverbände CURAVIVA, INSOS, Spitex sowie die Association Spitex privée Suisse ASPS lehnen die Kündigungsinitiative ab.

KOF-Studie zeigt: Personenfreizügigkeit wirkt sich positiv auf Schweizer Arbeitsmarkt aus

Eine neue KOF-Studie hat untersucht, wie die Zuwanderung den Schweizer Arbeitsmarkt beeinflusst. Die Personenfreizügigkeit wirkt sich positiv auf den Schweizer Arbeitsmarkt aus.

Unser Kampagnenmaterial geht weg wie warme Weggli

Wow! Bis zum Abstimmungssonntag vom 27. September geht es noch mehr als vier Wochen. Und trotzdem ist euer Engagement so gross, dass wir heute unsere Druckerei anrufen mussten, um unsere Flyer und Kleinplakate nachproduzieren zu lassen.

Jungfreisinnige mit Guillotine-Aktion gegen die Kündigungsinitiative

Die Jungfreisinnigen Schweiz haben heute mit einer aufmerksamkeitserregenden Guillotine-Aktion auf dem Waisenhausplatz in Bern ihren Kampf gegen die «Begrenzungsinitiative» aufgenommen.

logo-sam-de-hoch-w2

Kampagne gegen die Kündigungsinitiative
stark+vernetzt

Impressum/Datenschutz

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Ausserdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
Datenschutzbestimmungen
Einstellungen
Alle Cookies akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzbestimmungen
Einstellungen
Alle Cookies akzeptieren